Osterner Lüch

Klienitz

Jordansee-Krötenzaun

Storchennest-Fraziskanerkloster

Gerohnsee

 

 Home

Über uns

Projekte

Aktuelles

Mitglied werden

Spenden

Unsere Partner

Bilder 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

Kontakt

Peter Giesen


Neuendorf, 29.08.2011, Nachruf

Am 6. Juli verstarb nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 56 Jahren der langjähriger Revierleiter Peter Giesen. Seine forstliche Laufbahn begann er 1979 als Revierleiter im Revier Mochow im damaligen Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb  Lübben. Im Jahre 1985 wechselte er als Revierleiter in das Peter GiesenRevier Liebenberg im damaligen StFB Neuruppin und späteren Amt für Forstwirtschaft Alt Ruppin, wo er bis zu seinem Tode tätig war. Viele Waldbilder sind durch das Wirken von Peter Giesen im Raum Liebenberg entstanden. Den Forstkollegen ist Herr Giesen als leidenschaftlicher Jäger und Rüdemann bekannt. Seine Liebe galt den Schweißhunden und Bracken. Gemeinsam mit Franz Sundermann baute er die Schweißhundestation Oberhavel auf. Viele Jahre leitete er die Hegegemeinschft Liebenberg. Viele Jahre lang war er als Naturschutzhelfer der Unteren Naturschutzbehšrde des Landkreises Oberhavel aktiv. Hier natürlich im Liebenberger Bereich und vor allem im Naturschutzgebiet Liebenberger Bruch. Hier war Peter Giesen auch ein ausgewiesener Schreiadlerexperte und Horstbetreuer des vom aussterben bedrohten Adlers. Wir werden sein Andenken in Erinnerung behalten.

Oberforstrat Frank-Michael Hintze

 

 

nach oben

 

Geschichte